„Weltenwandler“, Lina Morgenrot

„Wir alle sind aus einem bestimmten Grund auf dieser Welt, und wir müssen unseren Grund finden. “

"Weltenwandler I" - Lina Morgenrot
„Weltenwandler I“ – Lina Morgenrot

Lusi Gauthier hat die letzten 4 Jahre ihres Lebens in einer psychiatrischen Klinik verbracht. Befund: Schizophrenie.

Nun nach dem Tod ihrer Großmutter aber, steht es Lusi frei die Klinik zu verlassen.
Ihre Patentante Maria nimmt sie zu sich und versucht Lusi ein neues Leben zu ermöglichen.

Sie gibt sich damit aber nicht zufrieden.
Zu viele Fragen lassen sie nicht los.
Wer ist sie? Woher kommen ihre Anfälle?
Warum hat sie das Gefühl den attraktiven Jonathan schon seit Ewigkeiten zu kennen?

Schließlich findet Lusi einen Brief, den sie selbst geschrieben haben soll.
Vor über 100 Jahren.
Lusi will Antworten.
Daher begibt sie sich auf eine gefährliche Reise, die sie durch ganz Europa führt.
Doch was Lusi an ihrem Ende erwartet, droht selbst ihre kühnsten Erwartungen zu sprengen.

Leserstimmen:

„Ein ernsthaftes, schönes Buch.“

„Wer eine seichte Lovestory sucht, sollte schnell weitergehen.
Wer aber stehen bleibt, könnte sich in diesem Roman verlieren, und durchaus auch eine Liebesgeschichte finden.“

„Ein wunderschöner, tiefgründiger Fantasyroman. Pluspunkt:
Völlig frei von Vampiren“

„Tabubruch! Ein zeitgenössischer Roman, der nicht in den USA oder in England spielt? Allein schon die schöne Reise quer durch Europa, macht Weltenwandler lesenswert.“

„Verzweiflung und Trauer gemischt mit Hoffnung und Leidenschaft.
Ich kann Weltenwandler nur weiterempfehlen.“

„Ein spannender Mix aus Fantasy und Realität, vielschichtige Charaktere und eine Handlung, die zum Nachdenken anregt.“

amazon

Impressum